Hamburger Abendblatt - Glinde hat bereits ein Kinderhaus

vom 25.05.11

Südstormarner Vereinigung: Glinde hat bereits ein Kinderhaus


Die Forderung des Deutschen Kinderschutzbundes nach einem Kinderhaus für Glinde ist bei der Südstormarner Vereinigung für Sozialarbeit (SVS) auf Kritik gestoßen. „Glinde hat bereits ein Kinderhaus", sagt Mathias Richter. Der Diplom-Psychologe ist Geschäftsführer der SVS Kinderhaus gGmbH, die seit 2001 teilstationäre Angebote für Kinder, Jugendliche und Familien am Glinder Kinderhaus im Schlehenweg zusammengefasst hat.

Der Kinderschutzbund sei ein bewährter Kooperationspartner, besonders in den Bereichen „Frühe Hilfen" und „Betreuter Umgang". Auch seine Aktivitäten zur Veröffentlichung von Daten zur Armuts-Situation von Kindern und Familien in Stormarn schätze die SVS. „Aber leider hat sich der Kinderschutzbund seit September 2009 aus allen Netzwerken und Kooperationen in Glinde zurückgezogen", sagt Mathias Richter. Vor diesem Hintergrund sei eine Kampagne des Kinderschutzbundes mit der Forderung „Glinde braucht ein Kinderhaus" unverständlich und ein überflüssiges Ärgernis.

Das Glinder Kinderhaus der Südstormarner Vereinigung verfügt über 16 Plätze für Hilfen zur Erziehung nach dem Kinder- und Jugendhilfegesetz.

 

„Beim Kreis ist ein höherer Platzbedarf angemeldet", sagt der Geschäftsführer der Kinderhaus gGmbH. Darüber hinaus bietet die Einrichtung am Schlehenweg seit mehreren Jahren Schulbegleitungen und Hilfen zur Einzelintegration in Kindergärten an. Außerdem wurde in Zusammenarbeit mit dem Förderzentrum in Glinde und den umliegenden Grundschulen das. Konzept für eine „Durchgangsklasse für Erziehungshilfe" entwickelt. Richter: „Sie ist für besonders betreuungsbedürftige Kinder gedacht und soll vom kommenden Schuljahr an eingerichtet werden.”

Seit dem Frühjahr 2010 gibt es im Kinderhaus in Glinde einen Vätergesprächskreis und seit dem Sommer 2010 mit finanzieller Unterstützung der Stadt auch Hausaufgabenbetreuung an den ' Grundschulen. Richter: „Knapp 40 Kinder profitieren zurzeit davon."

Das Kinderhaus ist außerdem an kommunalen Planungsprozessen und an den Stormarner Kindertagen beteiligt und kooperiert mit der benachbarten Kinder- und Jugendbegegnungsstätte Spinosa. Schon seit den 70er-Jahren betreibt die Südstormarner Vereinigung für Sozialarbeit in Glinde Einrichtungen und Dienste für Kinder, Jugendliche und Familien. (M.T.)

Zurück

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der SVS-Seite und Services, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …