Glinder Zeitung - Gute Noten für die SVS

vom 17.01.12

Lehrgang für Angehörige von Demenzkranken

Der Pflegedienst der Südstormarner Vereinigung für Sozialarbeit (SVS) hat sein hohes Leistungsniveau weiter steigern können. Bei der jährlichen Qualitätsprüfung durch den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) erreichte die Abteilung die Note 1,3 zuvor waren es 1,4 gewesen. In Schleswig-Holstein mit einem Durchschnitt von 1,8 liegt die SVS damit weiterhin im Vorderfeld.
Björn-Ole Wollschläger (30), der im Sommer 2006 die Leitung im Bereich ambulante Pflege übernommen hat, über das Super-Ergebnis: „Es ist der sichtbare Beweis für den täglichen Einsatz des gesamten Teams im Interesse der Patienten. Zugleich ist uns die Super-Bewertung zusätzliche Motivation."
Neben der Prüfung vor Ort in den Räumlichkeiten am Völckers Park in Reinbek befragten die Experten des MDK auch Patienten, die nach dem Zufallsprinzip ausgesucht wurden. Die waren sehr zufrieden mit der Arbeit und gaben dem SVS-Pflegedienst ein glattes 1,0.
Die Zahl der Beschäftigten wurde 2011 um vier Pflegefachkräfte aufgestockt. Insgesamt kümmern sich aktuell 36 Mitarbeiter in der ambulanten Pflege um etwa 160 Patienten, die ständig pflegerisch versorgt werden. Dieser Bereich umfasst die häusliche Kranken- und Altenpflege in Reinbek mit allen Ortsteilen, aber auch in angrenzenden Gemeinden.
Im Internet finden sich die Bewertungen unter Pflegelotse.de. Gern stehen der Pflegedienstleiter und sein Team für beratende Gespräche zur Verfügung. Dabei ist eine Terminvereinbarung unter Telefon 040-727 38 430 jederzeit möglich.

Um die pflegenden Angehörigen demenzkranker Patienten in ihrer oft sehr schwierigen Situation zu unterstützen, bietet die SVS eine neue Schulungsreihe. mit dem Titel „Begleitung im Andersland" an. Damit will Referentin Claudia Sanmann umfassende Hilfestellung geben. Getragen werden die Info- Abende durch die Barmer-GEK sowie „Wörheide-Konzepte rund ums Alter(n)" in Kooperation mit der evangelisch-freikirchlichen Gemeinde in Reinbek.
Die Kursreihe vermittelt Informationen zum Verlauf der Demenz, zum Umgang mit den besonderen Verhaltensweisen des Kranken, zur Pflegeversicherung, zu rechtlichen Aspekten und zu Entlastungsmöglichkeiten. Für die Teilnehmer aller Krankenkassen ist die Schulungsreihe kostenfrei.
Ein erster unverbindlicher Info-Termin ist für Freitag, 3. Februar, geplant. Treffpunkt ist um 19 Uhr das Gemeindehaus an der Nelkenstraße 6 in Reinbek.

Zurück

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der SVS-Seite und Services, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …