Der Reinbeker - Gemeinsame Weihnachtsfeier mit Tagesgästen und Angehörigen

Der Reinbeker vom 16.12.13

Mit fröhlichen Geselligkeit und einem adventlichen Musikprogramm beging die Tagespflege der Südstormarner Vereinigung für Sozialarbeit (SVS) im Völckers Park 8 ihre Weihnachtsfeier.
Diese gilt sowohl bei Gästen als auch den Mitarbeitern als "Highlight" des Jahres und ist immer bis auf den letzten Platz besetzt. In diesem Jahr waren es duch den Anbau sogar mehr als sonst, nun können bis zu 70 Besucher gleichzeitig den Veranstaltungen beiwohnen.
"Zur Weihnachtsfeier kommen unsere Tagesgäste mit ihren Angehörigen. Es wird viel geplaudert und Erfahrungen werden ausgetauscht, diese Nachmittage sind sehr beliebt", sagt Pflegedienstleiterin Claudia Matthießen. An dem Freitag wurden gemeinsam Weihnachtslieder gesungen und die hauseigene, von der Musikgeragogin Marianne Poppe gegründete Band "Statt stricken" begleitete den Chor stimmungsvoll mit ihren Instrumenten.
Doch nicht nur in der Advents- und Weihnachtszeit fühlen sich die Gäste der Tagespflege wohl, wie Michael Schwarz vom Vorstand der SVS erläutert: "Wir bieten ein Gesamtpaket für ältere Menschen und führen deswegen regelmäßig verschiedene Veranstaltungen durch". So gibt es einmal im Jahr eine Schiffahrt als Ausflug, Kurse wie "Kochen mit Julia" oder "Malen mit Ulla" und gelegentliche Feste erfreuen die Tagesgäste. Aber nur kommen und sich unterhalten lassen ist nicht das Motto: "Bei uns ist aktives Mitmachen angesagt, unsere Aktionen sind alle therapeutisch durchdacht", sagt Matthießen. Wichtig ist dabei auch, dass Angehörige durch das Angebot der SVS entlastet werden.
Die Tagespflege ist Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr geöffnet. Sogar ein Fahrdienst zum Abholen und Nachhausefahren ist vorhanden. Bis zu 14 Tagesgäste können vom Team mit fünf Fachkräften betreut werden, im Januar 2014 kommt ein weiterer Mitarbeiter als Betreuungskraft hinzu.
Am Standort Reinbek - der gleichzeitig die Zentrale der SVS darstellt - ist neben der Tagespflege auch die Verwaltung und eine Sozialstation angesiedelt.
Die SVS übernimmt an ihren verschiedenen Standorten in Stormarn Landes-, Kreis- und Kommunenaufgaben, unter anderem in den Bereichen Suchtprävention, Erziehungsberatung, Glückspiel und Paarberatung. Über 30 Psychologen und Sozialpädagogen sind bei der SVS insgesamt beschäftigt. Viele der Fachkräfte haben Zusatzausbildungen wie Familientherapie absolviert. "Unser Arbeitsansatz ist integrativ, da wie so viel qualitativ hochwertiges Fachpersonal besitzen, liegt es nahe, dass diese sich untereinander in bestimmten Fragen austauschen", so Geschäftsführer Schwarz.
Viel Wert legt man bei der SVS auf die Auswahl der Mitarbeiter: "Wir wollen ein hohes Niveau bieten und schaffen deswegen für unser Personal gute Voraussetzungen, dass sie bei uns lange Zeit bleiben.
Die geringe Fuktuation beweist, dass wir damit richtig liegen."
Die SVS ist ein eingetragenen Verein, der von vier Reinbeker Bürgern mit sozialem Engagement gegründet wurde. Ambulanter Pflegedienst gehört zu den Leistungen. Schwarz selbst kommt aus der freien Wirtschaft und liebt genauso wie die Mitarbeiter seine Arbeit: "Man kann uns allesamt als Überzeugungstäter bezeichnen, weil wir selbst die Einrichtung SVS so gut finden", sagt er mit Begeisterung.
Für die nächste Zeit hat sich die SVS noch mehr vorgenommen, das Ehrenamt soll ausgebaut werden. "Wir suchen Bürger, die Spaß daran haben, Menschen zu betreuen", führt Pflegedienstleiterin Matthießen aus. Die freiwilligen Kräfte werden adäquat für ihren Einsatzbereich ausgebildet. Dazu gibt es am 15. Januar um 19:30 Uhr bei der SVS (Völckers Park 8) eine Infoveranstaltung.

Zurück

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der SVS-Seite und Services, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …